UBC entführt Punkt beim Leader

30.11.2014

Toll gekämpft: Trotz Fehlen zweier Mannschaftsstützen erkämpfte das UBC Team auswärts beim Leader Traun ein 4 : 4 unentschieden.

UBC entführt Punkt beim Leader

Gegen Angstgegner Traun – in 21 Jahren Bundesligazugehörigkeit gelang den Vorchdorfern kein Sieg – mussten das UBC Team auf Dominik Kronsteiner und Günter Kofler verzichten. Die neu zusammen gestellten Doppel – vor allem Manuel Weber / Erik Seiwald mit Satzgewinn – spielten gut mit, dennoch gingen beide Doppel an Traun.

Die Aufholjagd leiteten Miriam Gruber / Zita Banhegyi mit einem 21:7, 21:5 „Abschuss“ ein und brachten den 1. Punkt. Florian Brandstötter, gestärkt durch den Sieg beim B-Turnier, spielte voller Selbstvertrauen und konnte Routinier Ratzenböck in drei Sätzen niederringen. Im Topeinzel hatte Primoz Flis zu viel Respekt vor Jürgen Koch, erst im 2. Satz spielte er mit, dennoch setzte es eine 9:21, 18:21 Niederlage.

Immer besser in Form kommt hingegen Miriam Gruber. Die Ex-Staatsmeisterin fertigte Gallos mit 21:4, 21:14 ab und glich erneut aus. Hart zu kämpfen hatte auch Erik Seiwald gegen Serov, letztlich konnte sich der Vorchdorfer mit 22:20 im dritten Satz durchsetzen und auf 4 : 3 erhöhen. Zum ersten Sieg gegen Traun fehlte nicht viel: Manuel Weber / Zita Banhegyi verloren nach tollen Kampf gegen Zauner / Scheer mit 12:21, 24:26. Letztlich ein 4 : 4 unentschieden mit zufriedenen Gesichtern auf beiden Seiten.

„Traun bleibt unser Angstgegner“, zeigte sich UBC Obmann Harald Starl dennoch mit dem Remis zufrieden. Nun folgt in drei Wochen das Derby gegen Ohlsdorf zum Abschluss der Herbstsaison.

4. Runde:

ASKÖ Traun       : UBC Vorchdorf          4 : 4

BC Alkoven        : WBH Wien                 5 : 3

BC Feldkirch      : UNION Ohlsdorf        6 : 2