Remis im Derby

21.12.2014

Nach dem hartumkämpften 4 : 4 im Derby zwischen UNION Ohlsdorf und UBC Vorchdorf gab es zufriedene Gesichter in beiden Lagern. In der Tabelle bleibt Vorchdorf knapp vor den Ohlsdorfern.

Remis im Derby

Ein Spiel auf Augenhöhe prophezeite  UBC Obmann Harald Starl vor Beginn. Und er sollte Recht behalten. Von Beginn an wechselte die Führung andauernd – und letztendlich waren alle mit dem Unentschieden zufrieden. Ohlsdorf ging nach den beiden Herrendoppel mit 2 : 0 in Führung. Danach brachten klare Siege von Miriam Gruber / Zita Banhegyi und Primoz Flis den Gleichstand. Ausgerechnet Ex-UBC Spieler Thomas Wimmer vermasselte seinen Ex-Klub die Party. Nach seinem Sieg im Doppel konnte er nach anfänglichen Schwierigkeiten Erik Seiwald in drei Sätzen bezwingen. Der Ausgleich gelang Miriam Gruber. Die Ex-Staatsmeisterin im UBC-Dress behielt gegen Youngster Katharina Hochmeir in zwei Sätzen die Oberhand. Nach dem Gewinn des 3. Herreneinzels durch Lukas Fröhlich standen die Gäste aus Vorchdorf vor dem abschließenden Mixed unter Druck. Doch Dank ihrer Routine und Nervenstärke sicherten Manuel Weber / Zita Banhegyi mit 21:11, 27:25 den vierten Punkt für Vorchdorf und das verdiente Unentschieden.

„Ein Derby, dass einfach alles bot,“ war UBC-Boss Harald Starl letztlich mit dem Remis zufrieden, „Obwohl wir leider die Big-Points ausließen.“

Für UBC Vorchdorf geht es in der Bundesliga bereits am 10. Jänner 2015 mit dem Auswärtsspiel gegen BC Alkoven weiter.

5. Runde:

UNION Ohlsdorf          : UBC Vorchdorf          4 : 4

BC Feldkirch                : WBH Wien                 5 : 3

BC Alkoven                  : ASKÖ Traun              4 . 4