Derbysieg gegen Ohlsdorf - Remis gegen Traun

25.01.2015

Mit dem Sieg im Derby gegen Ohlsdorf (5 : 3) und dem Unentschieden gegen Traun (4 : 4) hat UBC Vorchdorf vorzeitig den Klassenerhalt in der 2. Badminton Bundesliga gesichert. Mitverantwortlich das Einzel Comeback von Dominik Kronsteiner.

Derbysieg gegen Ohlsdorf - Remis gegen Traun

Kronsteiner entscheidet Derby

Eigentlich schon standardgemäß verlief der Start gegen Ohlsdorf für die Heimischen. Nach zwei klaren Doppelniederlagen lag das UBC Team rasch mit 0 : 2 im Rückstand. Und auch Miriam Gruber / Zita Banhegyi hatten einen holprigen Start, ehe sie sich in drei Sätzen durchsetzen konnten.

Primoz Flis erspielte einen souveränen Sieg im Topeinzel und Vorchdorf war wieder im Rennen. Während Erik Seiwald eine bittere Niederlage einstecken musste, gelang Miriam Gruber durch einen 22:20, 21:14 Sieg über die neue Landesmeisterin Katharina Hochmeier abermals der Ausgleich. Manuel Weber / Zita Banhegyi brachten mit ihren Sieg im Mixed UBC Vorchdorf  erstmals in Führung.

Exakt vor einem Jahr riss sich Dominik Kronsteiner die Achillessehne – bei seinem Einzelcomeback wurde er zum großen Matchwinner. Nach knapp gewonnen 1. Satz und Verlust des 2. Satzes musste ein Entscheidungssatz über Sieg oder Niederlage entscheiden. Und Kronsteiner spielte all seine Routine aus und siegte mit 21:14 – gleichbedeutend mit dem 5 : 3 Sieg.

„Ein Sieg im Derby tut immer gut,“ freute sich UBC Obmann Harald Starl über den letztlich doch glücklichen Sieg. „Mehr noch freut mich das gelungene Einzelcomeback von Kronsteiner.“ 

Unentschieden gegen Rekordmeister Traun

Teil 2 der Doppelrunde begann für das UBC Team gegen Traun wie gewohnt, nachdem beide Herrendoppel verloren gingen. Dann begann wieder die Aufholjagd durch Siege von Miriam Gruber / Zita Banhegyi und dem Einzelsieg von Primoz Flis. Noch einmal ging Traun durch Ex-Staatsmeister Peter Zauner nach Sieg über Erik Seiwald in Führung. Und wieder glich Miriam Gruber mit klarem Zweisatzsieg aus. Auch bei seinem zweitem Einzel nach seiner Verletzung zeigte Dominik Kronsteiner groß auf – diesmal besiegte er Ostermann nach hartumkämpften drei Sätzen und Vorchdorf führte mit 4 : 3. Erstmals in der Bundesliga Geschichte war ein Sieg über den Rekordmeister aus Traun möglich. Doch es wollte nicht sein: nach einem spannenden Mixed hatten letztlich die Gäste gegen Manuel Weber / Zita Banhegyi das glücklichere Ende und siegten mit 14:21, 25:23, 21:19.

„Es ist wie verhext gegen Traun,“ ärgerte sich Starl nur kurz, „Denn die drei Punkte aus der Doppelrunde und der vorzeitigen Klassenerhalt sind Grund zur Freude.“

In zwei Wochen (7. Februar 2015) empfängt UBC Vorchdorf Tabellenführer BC Feldkirch.

7. Runde:

UBC Vorchdorf            : UNION Ohlsdorf        5 : 3

WBH Wien II               : BC Feldkirch              4 : 4

ASKÖ Traun                : BC Alkoven                6 : 2

8. Runde:

UBC Vorchdorf            : ASKÖ Traun              4 : 4

UNION Ohlsdorf          : BC Feldkrich              4 : 4

WBH Wien II               : BC Alkoven                3 . 5