Sieg zum Saisonabschluss

01.03.2015

„Ende gut – alles gut“. UBC Vorchdorf beendet mit einem Erfolgserlebnis die Saison. Beim 6 : 2 Heimsieg über Wien konnten erstmals auch beide Herrendoppel gewonnen werden.

Sieg zum Saisonabschluss

Durch den Auswahl von Doppelspezialist Manuel Weber auf Grund einer Grippe, waren die Vorchdorfer gezwungen, die Doppel neu zusammen zu setzen. Und die Doppelschwäche der Heimischen in dieser Saison erlebte zum Abschluss ein déjà-vu. Denn sowohl Primoz Flis / Erik Seiwald (in drei Sätzen) als auch Dominik Kronsteiner / Florian Brandstötter konnten jeweils ihr Spiel gewinnen. „Wir haben heute unsere Doppelausbeute verdoppelt,“ zeigte sich UBC Obmann Harald Starl erfreut. Die Vormachtstellung gegen die leicht ersatzgeschwächten Wiener demonstrierten Miriam Gruber / Zita Banhegyi im Damendoppel und Florian Brandstötter und Erik Seiwald in den Einzel, die Vorchdorf mit 5 : 0 in Front brachten. Trotz Rückenproblemen kämpfte Primoz Flis beherzt, musste sich aber gegen Jun Mai knapp in drei Sätzen geschlagen geben. Miriam Gruber fixierte mit ihrem 9 Saisonsieg im Dameneinzel den souveränen 6 : 2 Heimerfolg über das Schlusslicht.

Mit dem Sieg überholten die Vorchdorfer noch Lokalrivalen Ohlsdorf in der Tabelle und schlossen die Saison mit dem 4. Endrang ab. „Alles im allem eine tolle Saison, obwohl rückwirkend betrachtet noch ein wenig mehr möglich gewesen wäre,“ bilanziert Harald Starl die 21. Bundesliga Saison der Vorchdorfer. 

 

10. Runde:

UBC Vorchdorf            : WBH Wien                 6 : 2

ASKÖ Traun                : UNION Ohlsdorf        4 : 4

BC Feldkirch                : BC Alkoven                6 : 2