Derbysieg fixiert Klassenerhalt

31.01.2016

Nach dem 5 : 3 Sieg im Salzkammergut Derby gegen Ohlsdorf bleibt UBC Vorchdorf weiterhin die Nummer eins im Bezirk und sicherte sich damit vorzeitig auch den Klassenerhalt in der Badminton Bundesliga. Die Sonntagspartie der Doppelrunde brachte Vorchdorf eine 3 : 5 Heimniederlage gegen Alkoven.

Derbysieg fixiert Klassenerhalt

Es war der erwartete Fight auf Augenhöhe: Das Derby Ohlsdorf gegen Vorchdorf war abermals ein Kampf auf Biegen und Brechen. Zwar ging die Heimmannschaft mit 1 : 0 in Front, ehe Dominik Kronsteiner / Primoz Flis in einer hartumkämpften Dreisatzpartie für den Ausgleich sorgten und Miriam Gruber / Zita Banhegyi das UBC-Team erstmals in Front brachten. Noch einmal kam Ohlsdorf heran – Berger besiegte Seiwald in zwei Sätzen – ehe Primoz Flis im Topeinzel die Oberhand behielt.

                                      Gruber gelang Revanche

Zuletzt musste sich Miriam Gruber zweimal in Folge gegen Katharina Hochmeier geschlagen geben. Doch zur rechten Zeit gelang der Ex-Staatsmeisterin aus Vorchdorf die Revanche – Gruber siegte mit 21:13, 22:20 und brachte damit das UBC Team mit 4 : 2 in Front. Nachdem das Mixed nach einer regelrechten „Berg- und Talfahrt“ in drei Sätzen an Ohlsdorf ging, musste abermals UBC-Oldie Peter Moritz all seine Routine und Können aufbieten, um Lukas Fröhlich mit 14:21, 21:18, 21:17 zu besiegen und UBC Vorchdorf einen hauchdünnen 5 : 3 Derbysieg bescherte.

„Ein Derbysieg gibt immer wieder Grund zur besonderen Freude,“ zeigte sich UBC-Obmann Harald Starl mehr als zufrieden, dass sein Team auch trotz unsportlicher Störversuchen von den Zuschauerrängen die Nerven behielt.

                            Standardergebnis gegen Alkoven

Im zweiten Spiel der Doppelrunde musste sich das UBC Team gegen Alkoven wie in den letzten vier Begegnungen mit 3 : 5 geschlagen geben. „Es wird Zeit, dass wir gegen Alkoven auch mal die engen Partien gewinnen,“ muss Starl und sein Team weiter auf einen Erfolg gegen Alkoven warten.

Wie zuletzt gingen beide Herren Doppel an die Gäste und Miriam Gruber / Zita Banhegyi feierten einen klaren Sieg im Damendoppel. Danach verlor Flis sein Einzel gegen Angstgegner Rebhandl in zwei Sätzen und Miriam Gruber feierte einen ebenso klaren Sieg im Dameneinzel. Mit enormer Kampfkraft konnte Peter Moritz sein Einzel mit 15:21, 21:18, 24:22 gegen Hahn gewinnen und den Ausgleich erzielen. Nachdem sich Dominik Kronsteiner und Manuel Weber / Zita Banhegyi jeweils in zwei Sätzen geschlagen geben musste ging der Sieg mit 5 : 3 an Alkoven.

Zwei Punkte wurden seitens UBC Vorchdorf für die Doppelrunde eingeplant und letztlich auch erreicht. „Somit ist der Klassenerhalt vorzeitig geschafft,“ und Vorchdorf bleibt ein weiteres Jahr in der Badminton Bundesliga.

7. Runde:

UNION Ohsdorf           : UBC Vorchdorf          3 : 5

UR Klosterneuburg     : BC Feldkirch              4 : 4

BC Alkoven                  :  ASKÖ Traun              2 : 6

8. Runde:

UBC Vorchdorf            : BC Alkoven                3 : 5

UNION Ohlsdorf          : BC Feldkrich              3 : 5

ASKÖ Traun                : UR Klosterneuburg   7 : 1