Brandstötter siegt in Innsbruck

21.02.2016

Innsbruck scheint ein guter "Badminton" Boden für Florian Brandstötter zu sein. Feierte er vor zwei Jahren seinen ersten Sieg bei einem B-Ranglistenturnier auf Tiroler Boden - so konnte er beim Abschlussturnier der Saison abermals einen Sieg feiern.

Brandstötter siegt in Innsbruck

Nach den zuletzt eher schlechten Ergebnissen bei den A-RLT, musste Florian Brandstötter wieder bei einem B-RLT in Innsbruck an den Start gehen.

Nach klaren Auftaktsiegen über Jan Schumacher (Wimpassing) und Jannik Maczejka (WBH Wien) erreichte Brandstötter das Gruppenfinale. Mit einem Dreisatzsieg über Daniel Zatzka (Donaufeld) sicherte er sich den Gruppensieg und damit einen Platz unter den besten acht Spielern.

Die Serie knapper Siege ging ab dem Viertelfinale weiter und Brandstötter konnte sich mit jeweils Dreisatzsiegen über Philipp Fritz (St. Peter) und Felix Fink (WBH Wien) ins Endspiel vorkämpfen. Und auch das Finale ging über drei Sätzen, wobei abermals der UBC Spieler gegen Marian Gratzer (URW Wien) mit 21:17, 14:21, 21:19 die Oberhand behielt und den Sieg beim B-Ranglistenturnier in Innsbruck feierte.

Mit dem Sieg hat sich Florian Brandstötter wieder einen Platz beim A-RLT für die neue Saison gesichert.