Zum Abschluss doch noch ein Sieg

26.03.2018

Ende gut – fast alles gut! In der letzten Runde der 2. Badminton Bundesliga kamen die Vorchdorfer im Derby gegen Alkoven zum ersten Saisonsieg. Das UBC Team siegte auswärts mit 5 : 3.

Zum Abschluss doch noch ein Sieg

Mit Manuel Weber und Dominik Kronsteiner mussten die Vorchdorfer auf zwei Stammspieler verzichten, während Alkoven in Bestbesetzung antreten konnte. Zur Überraschung aller konnte Erik Seiwald / Primoz Flis einen der wenigen Doppelsiege feiern. Das Damenduo Martina Nöst / Zita Banhegyi legte mit einem Zweisatzsieg nach.

Flis feiert Premierensieg

Sieben Mal traf bislang Primoz Flis auf seinen Angstgegner Lukas Rebhandl – beim achten Mal klappte es endlich mit dem ersten Sieg. Flis siegte mit 21:14, 26:24 und steuerte so wie Erik Seiwald (2 : 0 gegen Simon Rebhandl) zwei Punkte bei. Schwerer als erwartet tat sich Martina Nöst – letztlich siegte sie aber in zwei Sätzen und fixierte damit den ersten Saisonsieg für Vorchdorf.

„Wir haben heute erstmals auch die engen Partien für uns entscheiden können,“ freute sich UBC Obmann Harald Starl über den gelungenen Abschluss. Als Tabellenschlusslicht muss nun UBC Vorchdorf in die Relegation mit den aufstiegswilligen Landesliga Meistern. Wahrscheinlich wird ein Wiener Team mit Vorchdorf um den Verbleib in der Badminton Bundesliga kämpfen. Die Relegationsspiele finden am 12. Mai 2018 statt.